Grewus - Frohe Weihnachten

Alle 2 Jahre trifft sich die Branche in München. Im November war es wieder einmal soweit: die electronica 2012 öffnete Ihre Pforten. GREWUS war mit einem repräsentativen Stand dabei und Kunden, Kooperationspartner sowie Freunde des Hauses nutzten die Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Insbesondere die technologischen Highlights fanden große Aufmerksamkeit. Der kleinste akustische SMT Baustein wurde ebenso bestaunt wie die vielfältigen Vorzüge der Pressfit-Technik. Insbesondere die Kunden aus der Automobilindustrie wussten neuartige Entwicklungen in der Membran- und Befestigungstechnologie zu schätzen. Bitte wenden Sie sich an: benedikt.pohl@grewus.de wenn Sie Informationsmaterial benötigen oder den Besuch eines Applikationsberaters wünschen. benedict.pohl@grewus.de.

Die Schwesterfirma SENSORIT GmbH stellte bewährtes und neues aus der Welt der Sensortechnik vor. Das SENSORIT Portfolio umfasst Ultraschall-Sensoren, Druckfühler und Klopf-Sensoren. Interessenten erhalten ausführliches Material bei: marketing@sensorit.de.

Wir haben uns über den lebhaften Besuch auf unserem Stand gefreut. Hier finden Sie einige fotografische Erinnerungen an dieses Ereignis
From Our Staff Members
Von Zeit zu Zeit stellen wir Ihnen in unserem Newsletter Mitarbeiter unseres Hauses vor. Heute nun möchten wir Sie mit einigen unserer chinesischen Kollegen bekannt machen.
Ms. Song und ihr Team kümmern sich um alle Aspekte der vertrieblichen Zusammenarbeit. Sie ist sozusagen der „Gute Geist“ von GREWUS in der Fertigungsstätte.
Mr. Xu ist Applikationsingenieur und durchläuft zurzeit in Deutschland eine Weiterbildung für Aufgaben im Management.
Mr. Li ist Leiter der BESTAR Sensortech. Hier sind alle Aktivitäten der Abteilung Piezotechnologie sowie die Sensortechnik zusammen geführt. Er befindet sich in Deutschland um die Kooperation mit hiesigen Technologieträgern voranzutreiben. Federführend für diese Aktivitäten ist in Europa die SENSORIT (www.sensorit.de).
Did you know ?

Ende des Freihafens in Hamburg

Mit dem Zünden des Silvesterfeuerwerks zur Begrüßung des Neuen Jahres verabschiedet sich die Hansestadt von einer fast 125jährigen Institution: Der Freihafen ist ab dem 1. Januar 2013 aufgehoben und damit Geschichte und der Hamburger Hafen wird zum Seezollhafen.
Nachdem bereits 2003 die traditionsreiche Speicherstadt aus dem Freihafen herausgelöst und Teil der HafenCity wurde, hat die Entwicklung des Europäischen Zollrechts seitdem fast alle Vorteile eines Freihafens verschwinden lassen. Über 90% aller Waren werden im Hamburger Hafen in Containern umgeschlagen, deren Terminals fast alle innerhalb des Freihafens liegen. Für Spediteure und den Personenverkehr bedeuteten die Zollkontrollstellen immer mehr ein Verkehrshindernis. Da Waren im internationalen Handel immer schneller umgeschlagen werden, hat der Freihafen seine Bedeutung als „Zwischenlager“ völlig verloren und damit auch seine Daseinsberechtigung.

In Hamburg sagt man „Tschüss!“

GREWUS GmbH
Langenhorner Chaussee 40, D- 22335 Hamburg, Germany
Tel.: + 49 40 539 32 64 - 0, Fax: + 49 40 539 32 64 -10, Email: team@grewus.de

Zurück zum Newsletter Listing On Main Site